Home Pfarrbüro von A bis Z Beratung und Hilfe Datenschutz Impressum erzbistumPaderborn
BildObenNeu
 

 

Sommerlicher Gottesdienst am Vitus Denkmal
Ca. 80 Gottesdienstbesucher aus allen Gemeinden des Pastoralverbundes folgten der Einladung zur ersten Festmesse am und im Vitus-Denkmal im Park von Haus Hemer am Gedenktag des hl. Vitus am vergangenen Freitagabend (15.06.18). Im Gottesdienst stellte Pastor Schulte noch einmal den heiligen Vitus vor.  Ferner schlug er einen kurzweiligen kirchengeschichtlichen Bogen von der Missionierung  Westfalens bis zum beabsichtigten Zusammenschluss der kath. Hemeraner Kirchengemeinden zur St. Vitus-Gemeinde.  Musikalisch begleitet wurde die Messe von Herrn Heithorst an der  Chor-Orgel, die extra für den Gottesdienst zum Vitus-Denkmal transportiert wurde.
Nach dem Gottesdienst  informierte Herr Gräve vom Bürger- und Heimatverein interessierte Gottesdienstbesucher über die Geschichte der Vitus-Kirche bei erfrischenden Getränken.
 

Somit feierte der Pastoralverbund wieder an der Stelle Gottesdienst, wo hunderte von Jahren die christliche Botschaft verkündet wurde. 1071 wurde die St. Vitus-Kirche erstmals urkundlich erwähnt und im Jahre 1818 wurde sie wegen Feuchtigkeitsschäden und Baufälligkeit abgerissen. Auf Initiative des Bürger- und Heimatvereins wurde in Zusammenarbeit mit der St. Peter und Paul Gemeinde der Bauzustand der Kirche im Jahre 1124 mit sogenannten Gabionen  im Park von Haus Hemer  nachempfunden, so dass in diesem Jahr eine neue Tradition begann: am Festtag des Hl. Vitus am Denkmal eine Messe zu feiern. Nach der Messe bestand Gelegenheit zum Gespräch und zur Begegnung und Herr Gräve vom Bürger- und Heimatverein informierte interessierte Gottesdienstbesucher über die ehemalige St. Vitus-Kirche zu Hemer.

 

 

zurück   Zum Seitenanfang